Sport-lexikon.net
Navigation
Startseite
Aqua-Fitness
Aqua-Jogging
Babyschwimmen
Bahnengolf
Baseball
Basketball
Bumerang
Curling
Discofox
Eishockey
Faustball
Fußball
Kanusport
Radsport
Rallycross
Snooker
Volleyball
Wasserball
Windsurfen
Impressum


< Zurück

Artikel "Fußball"

Definition und Ziel des Spiels:
Fußball ist ein Teamsport, bei dem zwei Mannschaften mit je elf Spielern gegeneinander antreten. Jede Mannschaft besteht aus einem Torwart und zehn Feldspielern. Die Aufstellung der Feldspieler hängt von der Taktik des Trainers ab. Grundsätzlich teilt sich das Team in Abwehr, Mittelfeld und Angriff auf. Dabei kann in der Abwehr zwischen drei und vier Spielern variiert werden, das heißt entweder spielt man mit zwei Außenverteidigern und einem Innenverteidiger oder mit je zwei Außen- und Innenverteidigern. Bei der zweiten Variante spricht man auch von der Viererkette. Das Mittelfeld teilen sich vier Mittelfeldspieler, wobei einer von ihnen eine offensive Rolle und ein anderer eine defensive Rolle einnimmt. Der Angriff besteht aus zwei Stürmern. Ziel des Spiels ist es, den Ball möglichst oft im gegnerischen Tor zu platzieren und das eigene Tor vor den Angriffen des Gegners zu schützen.

Spielfeld und Regeln:
Die Regeln beim Fußball sind einfach, doch zunächst ein paar Angaben zum Aufbau des Spielfelds. Das Spielfeld ist rechteckig. Die Längsseite muss zwischen 90 und 120 Meter lang sein, bei Länderspielen zwischen 100 und 110 Metern. Die Breitseite muss zwischen 45 und 90 Metern breit sein, international sind 64 bis 75 Meter vorgeschrieben. Die Linien sind weiß und dürfen höchstens zwölf Zentimeter breit sein. Sie markieren neben den Außenlinien auch die Mittellinie, den Anstoßkreis, den Strafraum und den Torraum, sowie die vier Eckkreise. In der Mitte der beiden Breitseiten stehen die Tore. Sie bestehen aus zwei Pfosten, die durch eine Querlatte verbunden sind. Die Maße der Tore betragen jeweils 7,32 Meter zwischen den Innenkanten der Pfosten und 2,44 Meter zwischen Querlatte und Boden. Die Tore sind mit Netzen versehen, um den Ball aufzufangen und einen Torerfolg anzuzeigen.
Das Spiel dauert 90 Minuten, die in zweimal 45 Minuten, auch Halbzeiten genannt, unterteilt sind. Nach den ersten 45 Minuten folgt eine 15-minütige Pause, die so genannte Halbzeitpause. In bestimmten Fällen kann die Spielzeit verlängert werden, nämlich dann, wenn bei Turnieren mit KO-System ein Sieger feststehen muss und der Spielstand nach 90 Minuten ein Unentschieden ist. Verlängert wird zunächst um zweimal 10 Minuten Nachspielzeit und dann folgt eventuell noch das Elfmeterschießen.
Gespielt wird Fußball mit einem runden Ball, der in den meisten Fällen aus Leder ist. Bei Turnieren ist die Größe und das Gewicht des Balles vorgeschrieben. Dieser Ball darf bis auf mit der Hand oder dem Arm mit dem ganzen Körper gespielt werden. Ausnahmen gibt es nur bei Einwürfen, also wenn der Ball ins Aus gespielt wird, oder für den Torwart. Der Torwart darf den Ball allerdings auch nur dann mit den Händen spielen, wenn er sich im eigenen Strafraum aufhält und er den Ball nicht absichtlich von einem Spieler der eigenen Mannschaft zurückgespielt bekommt. Ein absichtliches Handspiel eines Feldspielers oder des Torwarts kann mit der roten Karte geahndet werden. Dies bedeutet einen Platzverweis. Die rote Karte zeigt der Schiedsrichter auch, wenn ein Spieler ein grobes Foul oder eine Tätlichkeit begeht oder einen anderen Spieler oder den Schiedsrichter beleidigt. Bei kleineren Verstößen wird der Spieler mit der gelben Karte verwarnt. Diese kann bei wiederholtem Auffallen in eine rote Karte umgewandelt werden.
Jede Mannschaft kann während eines Spieles drei Einwechslungen vornehmen. Bei einem Platzverweis kann kein Spieler eingewechselt werden. Das Team muss in Unterzahl weiterspielen. Ein bereits ausgewechselter Spieler darf nicht wieder ins Spiel eingewechselt werden. Bei einem Regelverstoß entscheidet der Schiedsrichter auf Foul. Die benachteiligte Mannschaft erhält einen Freistoß oder, wenn der Regelverstoß im Strafraum stattfindet, einen Strafstoß, auch Elfmeter genannt.
Etwas komplizierte ist die Abseitsregel. Die Abseitssituation tritt dann ein, wenn der angreifende Spieler zum Zeitpunkt der Ballabgabe in der gegnerischen Hälfte und vor allen Spielern der gegnerischen Mannschaft ist, die gegnerische Torlinie näher ist als der Ball und er den Ball vom eigenen Mitspieler zugespielt bekommt.
Fußball gilt als fairer Sport und deshalb ist es wichtig, dass die Regeln eingehalten werden. Um dies zu gewährleisten gibt es beim Fußball einen Schiedsrichter sowie zwei Schiedsrichterassistenten, auch Linienrichter genannt. Bei internationalen Turnieren gibt es noch einen weiteren Assistenten, der die Trainer, Betreuer, Ersatzspieler und die Ein- und Auswechslungen überwacht und die Nachspielzeit anzeigt.
Jede Mannschaft hat eigene Trikots, wie z. B. Deutschland das WM 2010 Deutschland Trikot. Diese müssen farblich gut zu unterscheiden sein. Auch die Kleidung des Schiedsrichters und seiner Assistenten muss sich farblich von den Trikots absetzen.

Bekannte Fussballspieler, Popularität und Wettbewerbe:
Fußball ist ein internationaler Sport mit internationalen Stars und Turnieren. Zu den bekanntesten Fußballspielern, die heute bereits im Ruhestand sind, gehören unter anderem Pele, Diego Maradona, Franz Beckenbauer und Jürgen Klinsmann. Bei den noch aktiven Spielern sind Namen wie Ronaldo, Ronaldinho, Michael Ballack, Oliver Khan und David Beckham international bekannt.
Bei den Turnieren unterscheidet man nationale, kontinentale und internationale Wettbewerbe. Zu den nationalen Wettbewerben gehört unter anderem die Bundesliga, der DFB-Pokal und der Liga-Pokal. Auf kontinentaler Ebene spielen die Teams in Europa um die Europameisterschaft, den UEFA-Pokal oder in der Champions League. Für die Spiele in der UEFA-Champions League und um den UEFA-Pokal müssen sich die Mannschaften national durch gute Jahresleistung qualifizieren. Bei der Europameisterschaft, die alle vier Jahre stattfindet, spielen europäische Teams zunächst um die Qualifikation für das Turnier und schließlich um den Titel des Europameisters. Die nächste Europameisterschaft findet 2008 in Österreich und der Schweiz statt, die Qualifikationsspiele laufen bereits seit Sommer 2006. Und dann gibt es auch bald die Fußball Europameisterschaft EM 2012 in der Ukraine und Polen. Alle vier Jahre wird die Fußball-Weltmeisterschaft abgehalten. An diesem Turnier nehmen die besten Mannschaften der Welt teil. Im Jahr 2006 wurde die Weltmeisterschaft in Deutschland abgehalten, 2010 wird das Turnier in Südafrika zu Gast sein. Aktueller Weltmeister 2006 ist Italien, Europameister von 2004 ist Griechenland.




Fußball / Frauenfussball / Deutschland Trikot / WM 2010 / Fussball